Energieeffizienz

Beste Wirkungsgrade bei minimalen Betriebskosten sind TOSHIBA besonders wichtig. Die Effizienz der Geräte wird nach europa­weitem Maßstab als sehr hoch bewertet.

Standardisierte Effizienz

Die Effizienzkriterien SEER bzw. ESEER (European Seasonal Energy ­Efficiency Ratio) und SCOP (Seasonal Coefficient of Performance) beschreiben das Verhältnis von nutzbarer Kühl- bzw. Heizleistung zur eingesetzten elektrischen Leistung. Die Leistungsmessung findet bei vier unterschiedlichen Außen­temperaturen statt.
Mit der Berücksichtigung unterschiedlicher Außentemperaturen fließt der Teillastbetrieb mit mehr als 90 % in die Bewertung mit ein – hier glänzt TOSHIBA’s Inverter-Technologie in Verbindung mit den Doppel-Rollkolben­kompressoren. Die herausragenden ESEER- und SCOP-Werte von ­TOSHIBA finden Sie bei den Außengeräten.

Saisonale Energieeffizienzen:

-> COP

Der COP (Coefficient Of Performance) benennt die Energieeffizienz eines Gerätes im Heizbetrieb. Ein COP-Wert von 4,0 bedeutet beispielsweise, dass aus 1 kW Strom 4 kW Heizleistung generiert werden – also das Vierfache.

-> EER und SEER

Auch beim EER (Energy Efficiency Ratio) für den Kühlbetrieb gibt es mit dem SEER (Seasonal Energy Efficiency Ratio) eine Erweiterung, um saisonale Faktoren mit­einzubeziehen. Messpunkte liegen bei +20, +25, +30 und +35 °C.

-> ESEER

VRF-Systeme werden heute zumeist nach ­ihrem ESEER (European SEER) Wert beurteilt, welcher Teillast-Faktoren miteinbezieht. Dafür wird eine Formel verwendet, welche die Summe aus vier Einzelwerten mit unterschiedlichen Gewichtungen bildet.

Updated on 26. November 2018

Related Articles